Die Club-Jugend hat großes vor ! – Trainingslager am Steinhuder Meer

Das Trainingslager am Steinhuder beginnt. Heute, am 20.8.2021 geht es endlich los. Die Vorbereitungen laufen schon seit geraumer Zeit. Jetzt ist es soweit. 

Auf Einladung der Baltischen Segler-Vereinigung (BSV) am Steinhuder Meer kann das Trainingslager der Club-Jugend vom 20. bis 22.8.2021 auf deren Vereinsgelände am „Meer“ stattfinden. Dabei kann die Infrastruktur des Vereins genutzt werden. Tische, Bänke und Grill. Zelte können auf der Wiese aufgestellt werden. Ein Motorboot steht zur Verfügung. Einen herzlichen Dank dafür bereits jetzt an die Segler-Vereinigung. 

Wer mal schauen möchte, wie es dort aussieht, schaut in die Webcam vom BSV:

Webcam Steinhude-am-Meer

Zum Transport konnten zwei Trailer organisiert werden, um die Jollen an das Steinhuder Meer zu transportieren. Die Packerei war schweißtreibend und der Dank gilt wie immer den „Sponsoren“

Wir sind gespannt auf den Bericht und Fotos vom Trainingslager am Steinhuder Meer. Demnächst hoffentlich mehr an dieser Stelle.

Gute Fahrt und Gode Wind !

Mehr Infos von Christof.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://segelclubmonheim.de/2021/08/20/die-club-jugend-hat-grosses-vor-trainingslager-am-steinhuder-meer/

Grünschnitt auf dem Vereinsgelände – fleißige Hände gesichtet 

Auf unserem Vereinsgelände lassen sich immer wieder fleißige Hände beobachten, die versuchen dem wuchernden Grün einhält zu gebieten. Die aktuelle Wetterlage aus Regen und Sonne lässt das Grün nämlich explodieren. 

So gilt es die Infrastruktur der Slipstelle und auch die Zu- und Abgänge zum Vereinsheim, Toiletten und Abstellplätze für die Schiffe vom Grün freizuhalten. Besonders hartnäckig sind die Brombeersträucher, so lecker Brombeermarmelade auch sein mag. In der Regel erfolgt die Infrastrukturpflege im Rahmen der jährlichen Arbeitseinsätze im Frühjahr und Herbst. Seit Beginn der Pandemie sind die normalen Abläufe jedoch bekanntermaßen nicht mehr möglich. Das wird sich hoffentlich bald wieder ändern. Jetzt gilt es erst einmal Individuelle Lösungen zu finden, damit unsere Segel-Infrastruktur nicht komplett im Grün versinkt.

Wer mag, der bewaffnet sich mit Heckenschere, Rechen und Besen oder ähnlichem Gartenwerkzeug und versucht dem Grün ein wenig Einhalt zu gebieten. In kleinen, Corona-konformen, Gruppen lässt sich dabei noch die ein oder andere Neuigkeit austauschen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://segelclubmonheim.de/2021/08/02/gruenschnitt-auf-dem-vereinsgelaende-fleissige-haende-gesichtet/

D-Zero seit 2020 als Alternative zum Laser am Start – Trainingslager und Regatta im Sommer 2021 vor Augen

Im Herbst des Jahres 2019 reifte die Idee unter einigen Seglern unsers Vereins Alternativen zum Laser zu testen, um sich ggf. für einen „Nachfolger“ des Lasers bei einer Neuanschaffung zu entscheiden.
 
Auch in der Fachpresse wurde bereits heftig darüber spekuliert, ob der Laser ausgedient hat (Ist der Laser „raus“).
 
Auf unserem Segelrevier konnten im Herbst 2019 auch die in der Fachpresse diskutierten Alternativen zum Laser wie Melges 14, Aero RS und Devoti Zero zum Teil getestet werden. Die Melges 14 schied aufgrund von Preis und Verfügbarkeit von Beginn an aus.
 
Aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses und dem Motto „Länge läuft“ entschieden sich die interessierten Segler für die D-Zero. Auch die in der Presse hervorgehobenen Eigenschaften in leichten bis mittleren Winden, sowie das Verhalten der D-Zero am Wind hat unsere Segler überzeugt.
 
Die ersten Bestellungen von vier Booten wurde dann im Frühjahr 2020 ausgeliefert. Rasch ließen sich weitere Segelkameraden vom schnittigen Design und den Segeleigenschaften der D-Zero begeistern. Weitere anthrazit farbene D-Zero Jollen folgten an unseren See und bereiten den Seglern seitdem viel Freude.
 
Im vergangenen Jahr wurden die Jollen ausgiebig auf unserem See gesegelt und ein erstes Klassentreffen am Altmühlsee besucht. Jetzt steht ein erstes „Trainingslager“ am Plönersee Borsau auf dem Plan. Vom 7. bis 13. August 2021 sollen dann im großzügigen Segelrevier des Plönersee die D-Zero für ein paar Tage intensiv gesegelt werden. Auch sportliche Wettfahrten werden nicht zu kurz kommen, bei denen dann auch ausgiebig am Trimming der Boote gearbeitet werden kann.
Leider können in diesem Jahr nicht alle D-Zero Segler teilnehmen, aber ein erster Anfang für ein jährliches D-Zero Trainingslager ist gemacht, so dass im kommenden Jahr hoffentlich weitere D-Zero Segler teilnehmen werden.
Am 11. und 12. September 2021 geht es dann für einige unserer Segelkameraden an den Altmühlsee zur D-Zero Regatta 2021. Ausrichter ist der “YCAG” Yachtclub Ansbach Gunzenhausen.
Ein Ausblick könnte im kommenden Jahr vielleicht sogar eine D-Zero Regatta an unserem See sein, eine repräsentative Anzahl von D-Zero haben wir ja bereits am Start und weitere Aspiranten auf eine D-Zero gibt es bereits.
Für Interessierte  der D-Zero Jolle und weitere Veranstaltungen sei auch die Seite devotizero empfohlen
 
Video Trainingslager Plöner See August 2021

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://segelclubmonheim.de/2021/07/29/d-zero-seit-2020-als-alternative-zum-laser-am-start-trainingslager-und-regatta-im-sommer-2021-vor-augen/

Mitgliederversammlung am 27.8.2021 um 19 Uhr

Tagesordnung:

Wahl des Versammlungsleiters und Protokollführers

  1. Bekanntmachung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
  2. Bericht des Vorstandes
  3. Bericht des Sportwartes und Vorstellung unseres neuen Jugendobmann
  4. Bericht des Geschäftsführers zur Mitgliederentwicklung
  5. Bericht des Kassenwartes mit Jahresabschluss 2019 und 2020
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Abstimmung über die Entlastung des Vorstands
  8. Wahl der Kassenprüfer
  9. Neuwahl des Vorstands (1, und stellvertretender Vorsitzender sowie Geschäftsführer stellen sich nicht zur Wiederwahl)
  10. Verschiedenes:

 

VERANSTALTUNGSORT: Clubgelände SCMO, Im Schleidergrund, 40789 Monheim am Rhein

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://segelclubmonheim.de/2021/07/26/mitgliederversammlung-am-27-8-2021um-19-uhr/

Fynn Waltemode zur Jugendeuropameisterschaft der EUROPE-Segler nominiert

Das junge Segeltalent Fynn Waltemode vom Segelclub Monheim (SCMO) hat sich für die Jugendeuropameisterschaft der EUROPE-Segler qualifiziert. Die internationale Segelregatta wird vom 3. bis 12. August in El Masnou, im spanischen Katalonien, ausgetragen. Erst im letzten Jahr wagte er den Umstieg vom Opti in das doppelt so große Boot „EUROPE“. Für den 14 jährigen Segler aus Hitdorf ist das Segeln als Mitglied in der Jungendnationalmannschaft der Deutschen EUROPE Klassenvereinigung eine große Herausforderung und nach seinen Worten „eine Chance auf sportliche Erfahrung“.

Der SCMO erweist sich damit einmal mehr als Talentquelle. Gerade hat der Segelclub unter strengen Pandemieauflagen ein 9-Stunden Segel-Sondertraining mit 30 Teilnehmern durchgeführt. Im Vordergrund standen dabei Segelerlebnisse der Kinder, die ihre kleinen Optis mit 3,5 m² Segelfläche alleine segeln lernen.
Das Segel der EUROPE von Fynn Waltemode fängt mit 7 m² mehr Wind ein. Die Jolle ist technisch anspruchsvoller und deutlich schneller. Die „Nachwuchsbootsklasse“ EUROPE wird im SCMO auch von sportlichen Erwachsenen gesegelt. Auf dem Monheimer See erleben Kinder ab 8 Jahren mit Luv, Lee, Backbord und Steuerbord das Segeln, während Fynn mit den besten Wünschen zur „International Europe Class Youth European Champinship“ nach Spanien aufbricht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://segelclubmonheim.de/2021/06/28/fynn-waltemode-zur-jugendeuropameisterschaft-der-europe-segler-nominiert/

Segeltraining im SCMO

Das Segel-Training der SCMO Kinder und Jugendlichen Freitags wurde wieder aufgenommen. Segeln ist ein Individual-Sport – doch in der Gruppe macht es mehr Spaß. Dies gilt insbesondere für Kinder, die das Segeln für sich entdecken wollen. Selber ein Boot steuern und den Wind mit der Schot in der Hand beherrschen – wie auf dem Bild zu sehen- ist eine sportliche Herausforderung. Segeln ist gerade für Kinder der ideale Ausgleich für eine schulintensive Woche.

Im Rahmen der aktuellen Corona-Bestimmungen ist nun Segeln in der Trainingsgruppe unter Anleitung eines Lizenz-Trainers möglich. Um Abstände zu ermöglichen, wird zunächst eine verlängerte Trainingszeit jeweils Freitags von 16:00 bis 18:00 angeboten. Damit haben auch Anfänger genügend Zeit für das Erlebnis Segeln.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://segelclubmonheim.de/2021/06/25/segeltraining-im-scmo/

Nick Plinke erzielt TOP-10 Platzierung auf der Kieler Förde bei der LM Schleswig-Holstein im Optimisten

Kiel/ Strande. Das Wochenende des 22./23. August stand in Kiel endlich einmal wieder ganz im Zeichen des Segelsports. Auf der Kieler Förde starteten über 250 Jollensegler (Optimist, Laser, 29er) in die Regatta „Strander KÜZ und das bei herausfordernden Wetterbedingungen mit in Spitzen über 30 Knoten (= 7 Windstärken). Die Segler der Klasse Optimist trugen zugleich die Landesjüngstenmeisterschaft in Schleswig-Holstein aus.

Mit dabei vom SCMO war Nick Plinke (13 Jahre) als einer von 75 Teilnehmern im anspruchsvollen Opti-A Teilnehmerfeld – viele davon unter den Top 50 in Deutschland. 3 Segler werden sogar im Oktober bei der Opti-EM 2020 in Slovenien dabei sein und Deutschland vertreten.

Nach längerer Regatta-Pause bedingt durch die COVID-19 Situation war es die erste Regatta in 2020 für Nick. Große Regatten und Trainingslager – wie z.B. Trainingslager am Gardasee über Ostern – mussten abgesagt werden. Die Internationale Deutsche Meisterschaft – für die sich Nick auch frühzeitig qualifiziert hatte – fällt in 2020 leider ganz aus.

Um so größer war die Freude, aber auch Neugierde auf die Regatta: Wie haben sich die anderen „Segelfreunde aus ganz Deutschland“ entwickelt? Wer ist aber auch neu hinzugestoßen in der anspruchsvollen Klasse „Optimist A“? Gelingt es die bei den Trainingslagern in Warnemünde und auf dem Ijsselmeer immer wieder trainierten häufig auch taktischen Segelmanöver auch unter Wettkampfbedingungen umzusetzen?

Am Samstag um 12 Uhr begann die erste Wettfahrt. Die 75 Boote des Opti-A Feldes tümmelten sich an der Startlinie bei Sonnenschein und konstant 4-5 Windstärken, welche in Böen auf 6-7 Windstärken auffrischte. Hier wurde nicht nur eine exzellente Bootsbeherrschung, sondern auch Kraft & Ausdauer gefordert. Denn am ersten Wettfahrttag wurden 4 Wettfahrten von je ca. 1 Stunde gesegelt. Mit max. 30min Pause zwischen den Rennen blieb dann gerade mal Zeit etwas zu Essen, gut zu trinken und sich nur kurz vom Trainer am Motorboot Feedback und Tipps für die nächste Wettfahrt abzuholen. Bei den Opti B gab es diverse Kenterungen und der ein oder andere Segler wurde auch frühzeitig wieder in den Hafen geschleppt, da der die Kraft nicht reichte die Schot zu halten.

Nick schlug sich sehr gut am ersten Tag und erzielte nach 4 Wettfahrten einen sehr guten 9. Platz. Am Sonntag wurden noch zwei weitere Wettfahrten gesegelt – begleitet von stellenweise starkem Regen und erneut 5-6 Bft. Abschliessend erzielte Nick eine sehr gute Platzierung mit dem 10. Platz. (15, 14, 7, 8, 14, (16)). Nick war sehr zufrieden damit, auch wenn zu den Plätzen 9 und 8 gerade einmal 1 bzw. 3 Punkten fehlten. Den ersten Platz erzielte Paul Sigge (ETUF Essen) mit einer sehr guten Leistung – wir gratulieren herzlich zum verdienten Sieg und wünschen Paul viel Erfolg bei der EM!

Das anspruchsvolle Segelwetter wurde von Pia Kuhlmann (Laser Radial), die aktuell für eine Olympiateilnahme in Tokyo 2021 kämpft, so beschrieben: „Typisches Kieler Wetter. Es war windig, drehig, regnerisch, schön. Man musste schon schlau segeln und durfte nicht aufgeben, wenn man in dem Feld vorne dabei sein wollte.“

Der Wettfahrtleiter der Laser und 29er honrierte die seglerische Leistung ebenso wertschätzend: „Hut ab für alle Seglerinnen und Segler, die bis zum Ende mitgefahren sind. Wir hatten heute auf unseren Bahnen Böen bis zu 33 Knoten bei einem Grundwind von 15 Knoten. Das waren schwierige Bedingungen.“

Hier geht es zu den Ergebnissen. Weitere Impressionen zu der Veranstaltung folgen in den kommenden Tagen hier.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://segelclubmonheim.de/2020/08/30/nick-plinke-erzielt-top-10-platzierung-auf-der-kieler-foerde-bei-der-lm-schleswig-holstein-im-optimisten/

Hauptversammlung verschoben

Liebe Mitglieder,

auf Grund der aktuellen Lage und der allgemeinen Empfehlungen sagen wir schweren Herzens unsere Mitgliederversammlung am kommenden Freitag, den 13.3. ab, bzw. verschieben die Versammlung auf einen neuen, noch zu bestimmenden Termin. Wir halten Euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Wir wollen kein unnötiges Risiko eingehen und bitten um Euer Verständnis.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://segelclubmonheim.de/2020/03/13/hauptversammlung-verschoben/

Fritz Reifert belegt 1. Platz im Opti B bei der Eisbärenregatta in Bremerhaven

Am 2. und 3. November 2019 nahm Fritz von unserem Segelclub Monheim an der Eisbärenregatta in Bremerhaven teil. Am ersten Regattatag lässt er das Feld von 50 Startern hinter sich und wird Vierter bzw. Dritter. Aufgrund schlechter Windverhältnisse wird nach zwei Starts abgebrochen. Am 2. Regattatag gibt Fritz nochmal Gas und holt sich zweimal den 2. Platz.
In der Gesamtwertung reicht es am Ende für den Sieg.
Stolz nimmt er seinen Pokal und den Wanderpokal in Form eines Bildes mit nach Hause!
Großer Dank gebührt unserem Trainer Lutz Möller, der mit viel Geduld und Fachwissen einen soliden Grundstein für seine Segelkarriere gelegt hat. Dort konnte sein jetziger Trainer Harald Weichert letztes Jahr nahtlos anknüpfen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://segelclubmonheim.de/2019/11/12/fritz-reifert-belegt-1-platz-im-opti-b-bei-der-eisbaerenregatta-in-bremerhaven/

Meisterhaft gesegelt! 
Nadine Möller ist Deutsche Meisterin der EUROPE-Segler!

Der Segelclub Monheim e.V. gratuliert von ganzem Herzen!

Mit einem Vorsprung von 10 Punkten(!) gewann Nadine (jetzt BSV),  die bei Ihrem Vater Lutz das Segeln in unserem Club gelernt hat, die internationale Deutsche Meisterschaft 2019 der EUROPE-Seglerinnen vor Kiel.

In 8 Wettfahrten an drei Tagen zeigte sich die Ostsee vor Kiel von der rauen Seite. Abwechselnd Regen und Sonne begleiteten mittlere bis starke Winde der Stärke 5 bis 7 bft mit Wellenhöhen bis 1,5 m. (entsprechend einem Fahrtwind bei 52 Km/h und Wellen bis zur Auto-Dachkante!). 24 Damen und 46 Herren segelten in ihren Feldern um die Meisterschaft. Nadine Möller zeigte mit den Wettfahrtergebnissen (2,1,1,3,1,3,2,(5)) die mit Abstand besten Leistungen im Damenfeld. Es folgten Marisa Roch (KYC, 23 Punkte) auf Platz 2, vor Tania Tammling (SVAOE, 24 Punkte). Herrenmeister wurde Sverre Reinke (WVH) mit 19 Punkten punktgleich vor Fabian Kirchhoff (SVH) und Simon Hüllenkremer (STSC, 50 Punkte) am ersten Oktoberwochenende.

Diesmal hat alles gepasst.“ strahlt die 28 jährige Meisterin mit ihrer Medaillie des Deutschen Seglerverbandes um die Wette. „Die teilweise heftigen Böen und sich kreuzende Wellen waren eine technische und konditionelle Herausforderung.“

Vor 20 Jahren begann sie im Segelclub Monheim das Segeln in der Optimist-Jolle. 2005 stieg sie in die größere EUROPE-Jolle um und liebt das leistungssportliche Segeln. Seither stand sie schon mehrfach auf dem Podium bei Meisterschaften und nahm bereits an 6 Weltmeisterschaften teil. „Die EUROPE ist das Rennrad unter den Jollen“ beschreibt die durchtrainierte Seglerin ihre Begeisterung. Täglich 20 km Radfahren und zusätzliches Krafttraining spiegeln die athletische Seite der Segelerfolge. Die technischen Details zur Segeleinstellung für die maximale Bootsgeschwindigkeit und die anspruchsvolle Segeltaktik sind für sie „wie Schach auf dem Wasser“. Jede Wettfahrt erfordert 60 Minuten volle Konzentration, taktische Varianten und sportliche Anstrengung. Täglich 3 Wettfahrten und die Vorbereitungen auf dem Wasser werden so zu einer 5-Stunden Segelsporteinheit. 

Schon von Monheim aus segelte sie Regatten in Portugal, Italien, Belgien, Dänemark, Schweden und Neuseeland für den SCMO. Mittlerweile lebt und arbeitet sie in Hannover und trainiert auf dem Steinhuder Meer. Vor dem Wintertraining steht noch der Schweriner Herbstpokal als letzte Regatta auf dem Saisonplan. Nadine Möller gibt Ihr seglerisches Können und Wissen bereits als Lizenz-Trainerin an den Nachwuchs weiter. Der Segelclub Monheim e.V. gratuliert „seinem Segelkind“ zur Meisterschaft!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://segelclubmonheim.de/2019/10/15/meisterhaft-gesegelt-%e2%80%a8nadine-moeller-ist-deutsche-meisterin-der-europe-segler/

Mehr lesen